„Man kann einen Menschen nichts lehren;

man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“ 

Galileo Galilei (italienischer Mathematiker, Physiker und Philosoph: 1564-1642)

Schüler*innen im Zentrum

Im Zentrum unserer Aktivitäten stehen unsere Schüler*innen. Vielfalt, Respekt, Selbstvertrauen, Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft werden bei uns großgeschrieben. Dabei ist uns die Freude am Lernen und Miteinander besonders wichtig.

Fach-, Methoden-, Persönlichkeits- und Sozialkompetenzen

Das schulische Lernen an der Wolfgang-Borchert-Schule wird bestimmt von einem ausgewogenen Verhältnis von fachlicher Kompetenzentwicklung und Persönlichkeitsbildung in Bezug auf die individuellen Voraussetzungen.

Matching und Individualität

Unser Ziel ist, dass alle Schüler*innen die Schule mit einem für sie passenden Abschluss verlassen: entweder für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung oder für die weitere schulische Karriere bis zum Abitur.

Vernetzung und Kooperation 

Wir schaffen Vernetzung und Kooperationen Schüler*innen, Lehrkräften, Erziehungsberechtigten, Schulsozialarbeit und Unternehmen und Institutionen.

Wir lernen und lehren an zwei Tagen verbindlich im teilgebundenen Ganztag und an zwei weiteren Tagen freiwillig. In allen Unterrichtsräumen arbeiten wir mit SMART Boards (interaktive Whiteboards) und Tablets.

Eine Übersicht über unsere Arbeitsgemeinschaften und Projekte finden Sie hier.

Der Gemeinsame Unterricht findet in unserer Schule in allen Klassenstufen statt. Mehr darüber hier.

Wir sind eine der wenigen Schulen in Berlin, die das Produktive Lernen als besondere Unterrichtsform anbietet. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Derzeit gibt es an unserer Schule eine sogenannte Turbo-Profilklasse im 7. Jahrgang. Näheres dazu gibt es hier.