Die Wolfgang-Borchert-Schule
in Spandau

Unser Ziel

In unserer Schulgemeinschaft kommen ca. 700 Menschen zusammen: Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen, zwei Schulsozialarbeiter*innen, ein Erzieher, drei Sonderpädagog*innen, zwei Sekretärinnen und zwei Hausmeister. Im Zentrum unserer Aktivitäten stehen natürlich unsere 620 Schülerinnen und Schüler. Es ist unser Anspruch, ihnen den für sie bestmöglichen Schulabschluss zu ermöglichen, die Berufsbildungsreife (BBR), die erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR), den Mittleren Schulabschluss (MSA) oder auch die Übergangsberechtigung in die gymnasiale Oberstufe zum Erreichen des Abiturs (MSA-GO). Das große Ziel ist, entweder einen Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen abzuschließen oder den Übergang in die gymnasiale Oberstufe zu erreichen.

In unserem aktuellen Schulprogramm erfahren Sie mehr über die Ausrichtung und Organisation unserer Schule.

Unsere Stärken

An unserer Schule steht die berufliche Orientierung mit einem Schwerpunkt im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und in der Sprachbildung im Vordergrund. Wir haben dafür mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem bereits zum zweiten Mal das Qualitätssiegel für exzellente berufliche Orientierung. Wir nehmen auch immer wieder erfolgreich an unterschiedlichen Wettbewerben im MINT-Bereich teil. In allen Unterrichtsräumen arbeiten wir mit SMART Boards (interaktive Whiteboards) und sind damit kreidefrei und ermöglichen digitales Lernen.

Unser Tagesablauf

Wir sind eine teilgebundene Ganztagsschule, das heißt an zwei Tagen haben wir verbindlichen Unterricht von 08:30 bis 16:35 Uhr.

In den Jahrgängen 7 und 8 arbeitet unser Kooperationspartner, der Evangelische Kirchenkreis Spandau, im Projekt „Verantwortung“ und in den Jahrgängen 9 und 10 jahrgangsübergreifend im Projekt „Herausforderung“.

An zwei Tagen können die Schülerinnen und Schüler nachmittags freiwillig Arbeitsgemeinschaften wählen. Der Unterricht findet in 90 Minuten-Blöcken statt, die Pausenzeiten betragen 20 und 30 Minuten.

Ein wenig stolz sind wir schon. Das Team der Schulinspektion hat unsere Arbeit unter die Lupe genommen und uns gute Leistungen bescheinigt.