Ethik

Jugendliche beschäftigen sich mit der Frage nach moralisch richtigem Verhalten im alltäglichen Leben und der Ethikunterricht stellt die Beantwortung dieser Frage in den Mittelpunkt.

Zur Organisation der Kooperation mit dem Fach Religion

Der Ethikunterricht an unserer Schule erfolgt in Kooperation mit dem Religionsunterricht und ist mit zwei Stunden pro Woche fest im Stundenplan der Jahrgangsstufen 7-10 verankert. Während das Fach Ethik für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule verpflichtend stattfindet, können die Religionsschüler, nach vorheriger Anmeldung, parallel zum Ethikunterricht ethische Themen aus christlicher Perspektive vertiefen. Aufgrund der Kooperation von Ethik und Religion  haben beide Fächer einen gleichberechtigten Platz im Schulalltag. Es wechseln sich Phasen gemeinsamer Arbeit mit solchen, in denen die jeweiligen Lehrer getrennt voneinander unterrichten, ab. Unterrichtseinheiten in Kooperation werden grundsätzlich gemeinsam begonnen und beendet. Das Schulinterne Curriculum legt den Inhalt und die Organisationsform der Kooperation für alle Klassenstufen fest. Die Leistungsbewertung findet durch den jeweiligen Ethiklehrer statt, wobei sich die kooperierenden Kollegen beraten

Inhaltliche Schwerpunkte im Fach Ethik

„Der Mensch lebt notwendig in einer Begegnung mit anderen Menschen, und ihm wird mit dieser Begegnung in einer je verschiedenen Form eine Verantwortung für den anderen Menschen auferlegt.“

Dietrich Bonhoeffer

Der Ethikunterricht beschäftigt sich mit zentralen Lebensfragen und soll ermöglichen, ein gutes Leben führen zu können. Aber was heißt das eigentlich, ein gutes Leben führen? Damit ist gemeint, zufrieden und glücklich mit seiner eigenen Lebenssituation zu sein. Ein hohes Gut in unserer Gesellschaft ist es, sein Leben verantwortungsbewusst zu führen. Aber nicht egoistisch sondern mit der notwendigen Rücksichtnahme auf Mitmenschen.

Damit das gelingt, greifen wir ethische Themen unter Einbezug der folgenden drei Perspektiven auf:

  1. Wie sehe ich selbst mein Leben, was wünsche ich mir und wie gehe ich mit meinem Leben und schwierigen Situationen um?
  2. Worauf müssen wir im Zusammenleben mit anderen Mitmenschen achten?
  3. Wie haben sich Vorstellungen vom Leben geschichtlich betrachtet verändert?

Wir behandeln Grundsätze gegenseitiger Achtung, Hilfsbereitschaft, Toleranz und gegenseitigem Respekt, was sehr wichtig ist für ein verantwortungsbewusstes Miteinander in unserer Gesellschaft. Uns ist es nicht nur wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler ihre eigene Position im Leben finden, sondern auch fremde Lebenssituationen, Traditionen, Religionen und Wertvorstellungen kennenlernen und begreifen, dass menschliches Handeln an Normen und Werte gebunden ist und jeder Einzelne als Teil eines Ganzen betrachtet wird.

Um dieses Ziel erreichen zu können, beschäftigen wir uns mit Themenfeldern wie Identität, Lebensplanung, Verantwortung, Gewissen und Gerechtigkeit, Toleranz, Freundschaft, Umgang mit Konflikten und leidvollen Situationen, Weltreligionen und ethische Entscheidungen treffen (Organspende, Abtreibung).