Deutsch

An unserer Schule wird der Deutschunterricht in den Klassenstufen 7 bis 10 mit vier Wochenstunden im Klassenverband erteilt.
In den Jahrgängen 9 und 10 erfolgt der Unterricht binnendifferenziert, wodurch eine stärkere Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Niveaustufen ermöglicht wird.
Die Zeugnisnote setzt sich zu je 50% aus der schriftlichen und mündlichen Leistung zusammen, wobei im schriftlichen Bereich vier Klassenarbeiten im Schuljahr geschrieben werden.
Die Unterrichtsinhalte werden durch den Rahmenlehrplan vorgegeben. Da dieser sehr umfangreich ist, haben wir im Fachbereich ein schulinternes Curriculum erarbeitet, in dem die Schwerpunkte des Deutschunterrichts für jeden Jahrgang festlegt sind.
Uns ist es wichtig, die Kompetenzen unserer Schüler*innen in den Bereichen Sprechen und Zuhören, Schreiben und Textarbeit zu stärken und sie zu einem qualifizierten Abschluss zu führen.

Dies wollen wir erreichen durch:

  • eine umfassende individuelle Sprachförderung
  • die Vermittlung von Kompetenzen im mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch
  • das Aufzeigen und Üben von Möglichkeiten, einen Text zu erschließen
  • einem zusätzlichen MSA-Training in Klassenstufe 10

 

Einen großen Stellenwert hat an unserer Schule die Leseförderung. Durch verschiedene Projekte soll die Lesefertigkeit der Schüler*innen verbessert und Freude am Lesen geweckt werden. In diesem Bereich gibt es folgende Angebote:

  • Einführung eines Leselotsen zur Erschließung von Texten
  • Training der Leseflüssigkeit durch das Tandemlesen in Jahrgangsstufe 8
  • Kooperation mit der Stadtbibliothek (Teilnahme an Autorenlesungen und Einübung von Recherchetechniken)
  • die „LeseProfis“, eine Schülergruppe, die Leseprojekte plant und durchführt
  • eine Schülerbibliothek mit einem vielfältigen Angebot an Jugend- und Sachbüchern

Dem Fach Deutsch kommt für das erfolgreiche Lernen inner- und außerhalb der Schule eine große Bedeutung zu, da hier sowohl fachliche als auch überfachliche Kompetenzen erworben werden.

An unserer Schule wird der Deutschunterricht in den Klassenstufen 7 bis 10 mit vier Wochenstunden im Klassenverband erteilt.
In den Jahrgängen 9 und 10 erfolgt der Unterricht binnendifferenziert, wodurch eine stärkere Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Niveaustufen ermöglicht wird.Die Zeugnisnote setzt sich zu je 50% aus der schriftlichen und mündlichen Leistung zusammen, wobei im schriftlichen Bereich vier Klassenarbeiten im Schuljahr geschrieben werden.

Die Unterrichtsinhalte werden durch den Rahmenlehrplan vorgegeben. Da dieser sehr umfangreich ist, haben wir im Fachbereich ein schulinternes Curriculum erarbeitet, in dem die Schwerpunkte des Deutschunterrichts für jeden Jahrgang festlegt sind. Uns ist es wichtig, die Kompetenzen unserer Schüler*innen in den Bereichen Sprechen und Zuhören, Schreiben und Textarbeit zu stärken und sie zu einem qualifizierten Abschluss zu führen.

Dies wollen wir erreichen durch:

  • eine umfassende individuelle Sprachförderung• die Vermittlung von Kompetenzen im mündlichen und schriftlichen  Sprachgebrauch
  • das Aufzeigen und Üben von Möglichkeiten, einen Text zu erschließen
  • einem zusätzlichen MSA-Training in Klassenstufe 10

Einen großen Stellenwert hat an unserer Schule die Leseförderung. Durch verschiedene Projekte soll die Lesefertigkeit der Schüler*innen verbessert und Freude am Lesen geweckt werden. In diesem Bereich gibt es folgende Angebote:

  • Einführung eines Leselotsen zur Erschließung von Texten
  • Training der Leseflüssigkeit durch das Tandemlesen in Jahrgangsstufe 8
  • Kooperation mit der Stadtbibliothek (Teilnahme an Autorenlesungen und Einübung von Recherchetechniken)
  • die „LeseProfis“, eine Schülergruppe, die Leseprojekte plant und durchführt
  • eine Schülerbibliothek mit einem vielfältigen Angebot an Jugend- und Sachbüchern