Home » MINT

MINT

masterplan-foerderlogo2-308x175
masterplan-foerderlogo2-308x175
masterplan-foerderlogo2-308x175
MINT-freundliche_Schule_Logo

Kontakt

Wollfgang-Borchert-Schule

Blumenstraße 13
13585 Berlin

Tel: 030-355 92 80
Fax: 030-355 92 818
eMail: info@borchertschule-Spandau.de

Sie erreichen uns in der Zeit
von 7.30 Uhr - 14.00 Uhr.

MINT  ist eine zusammenfassende Bezeichnung der Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie und Physik) und Technik.

nn

Roberta an der Wolfgang-Borchert-Schule

Roberta – Mädchen erobern Roboter – ist ein Leitprojekt des eEducation Berlin Masterplans zur Förderung von Mädchen und Jungen im Umgang mit Technik und zur Steigerung des Interesses am Fach Informatik und wurde vom Fraunhofer Institut in Sankt Augustin bei Bonn entwickelt und seit 2008 sehr erfolgreich an der Wolfgang-Borchert-Schule mit Unterstützung der Senatsverwaltung umgesetzt. Die Idee des Roberta-Projektes beruht darauf, dass LEGO-Roboter unter besonderer Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen Unterschiede so eingesetzt werden, dass Mädchen mögliche Berührungsängste mit Technik und der Informatik verlieren und Spaß an der Programmierung entwickeln. Es wird in Gruppen mit LEGO-Mindstromkästen gearbeitet, so dass unter anderem die Sozialkompetenz gefördert wird.

Die Präsentation der Arbeitsergebnisse und die Förderung von Kommunikations- und Dokumentationsfähigkeiten nehmen in diesem Projekt einen hohen Stellenwert ein.

An der Wolfgang-Borchert-Schule hat sich Frau Tempelhoff als Projektleiterin das Ziel gesetzt, die naturwissenschaftlich-technische Mädchenbildung zu fördern. Mehr Mädchen als bisher sollen sich für wissenschaftlich-technische Inhalte interessieren und in ihrer Ausbildung sowie Berufswahl entsprechende Schwerpunkte setzen.

Warum Roboter?

sie faszinieren und halten Einzug in unseren Alltag oder sind besonders attraktiv
sie machen Programmierung begreifbar und ermöglichen handlungsorientiertes Arbeiten
sie zu konstruieren macht Spaß
sie fördern die Kreativität
sie fördern die Sozialkompetenz durch Gruppenarbeit und Präsentation im Team
sie fördern die Kommunikations- und Dokumentationsfähigkeit

RoboCup Junior

Der RoboCup Junior ist eine weltweite Bildungsinitiative, in deren Rahmen regionale, nationale und internationale Wettbewerbe in der Robotertechnik organisiert werden, um Jugendliche für technische und naturwissenschaftliche Forschung zu interessieren.

In Zusammenarbeit mit der Siemens AG und Hands on Technologie veranstaltet die Wolfgang-Borchert-Schule jährlich das Siemens Qualifikationsturnier in Berlin.
Siemens RoboCup Junior Qualifikation Berlin 2016 vom 5. bis 6.3.16 in der Urania Berlin.

nn

Das Roberta-Team der Wolfgang-Borchert-Schule

Das Roberta-Team der WBS – die „Borchert Spiders“ – mit Beate, Rebecca, Julius und Tim (alle 9. Klasse) hatte sich 2015 mit einem 1. Platz im Berliner Qualifikationsturnier für die German Open qualifiziert. Die Roboter waren richtig programmiert, gut eingestellt und das Team hellwach. Mit einem fehlerfreien Finallauf konnten sie die Jury beeindrucken. Sie wurden mit dem 2. Platz belohnt und hatten damit die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in China erreicht. Glückwunsch!

Das Team „Borchert Spiders“ während des Finalauftritts bei den German Open in Magdeburg.

nn

Das Team „Borchert Spider“ nach der Siegerehrung mit dem tollen 2. Platz!

In diesem Jahr tritt das Team „Autonom Borchert Car“ mit Beate, Caroline, Julius und Tim (alle 10. Klasse) im März beim Siemens RoboCup Junior Qualifikationsturnier in Berlin 2016 an.
Wir sind gespannt, wie gut es in diesem Jahr für die Schülerinnen und Schüler und natürlich für die Roboter läuft.