Home » „Starke Schule“

„Starke Schule“

masterplan-foerderlogo2-308x175
masterplan-foerderlogo2-308x175
masterplan-foerderlogo2-308x175
MINT-freundliche_Schule_Logo

Kontakt

Wollfgang-Borchert-Schule

Blumenstraße 13
13585 Berlin

Tel: 030-355 92 80
Fax: 030-355 92 818
eMail: info@borchertschule-Spandau.de

Sie erreichen uns in der Zeit
von 7.30 Uhr - 14.00 Uhr.

Den Bericht zur Bundespreisverleihung finden Sie hier 

Die Wolfgang-Borchert-Schule ist Landessieger!

Rund 650 Schulen haben sich in diesem Jahr bundesweit bei „Starke Schule“ beworben. Der Wettbewerb prämiert die herausragende Arbeit, die diese Schulen bei der Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler auf die Berufswelt leisten und wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt.
Gruppenbild_1__Platz_Wolfgang-Borchert-SchuleDie Wolfgang-Borchert-Schule gehört zu den Schulen, die in Berlin in die engere Auswahl gekommen ist.
Am 19.1.2015 um 14 Uhr bei einer Festveranstaltung in der Max-Taut-Aula wurde dann der Berliner Sieger bekannt gegeben. Es ist die WBS!
Wir haben ein Preisgeld von 5.000 Euro gewonnen und die Chance auf den Bundessieg. Die Bundesjury wird uns am 27.1.2015 besuchen. Die Bundespreisverleihung findet am 21.4.15 statt.
Außerdem werden alle ausgezeichneten Schulen in das länderübergreifende Netzwerk von „Starke Schule“ aufgenommen. Vier Jahre lang erhalten Lehrkräfte, Schulleiterinnen und Schulleiter Zugang zu zahlreichen akkreditierten Fortbildungen zur Unterrichts-, Organisations- und Personalentwicklung. Das Netzwerk hat sich so zu einem Forum entwickelt, in dem sich die engagiertesten Lehrkräfte Deutschlands austauschen, weiter qualifizieren und über Bundeslandgrenzen hinweg zusammen an der Schule von morgen arbeiten.
Bewerben konnten sich alle allgemein bildenden Schulformen, die zur Ausbildungsreife führen. Eine Jury mit Experten aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hat auf Basis der schriftlichen Bewerbungen und über 60 Schulbesuchen die Landessieger ermittelt. Bei ihrer Entscheidung bewertete die Jury, wie Schulen und Lehrkräfte Grundlagen schaffen, Begabungen ausbauen, Übergänge meistern und Netzwerke nutzen. Die jeweiligen regionalen und soziokulturellen Rahmenbedingungen wurden berücksichtigt.

 

Auszüge aus der Laudatio

anlässlich der Preisverleihung „Starke Schule 2015“. Gehalten von Herrn Bernd Becking – Regionaldirektion Berlin Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit.

 

Das kleine Starke-Schule-ABC für die Wolfgang-Borchert-Schule

S steht für strategisches Vorgehen. Das Berufsorientierungskonzept der WBS gliedert sich in verschiedene Qualitätsbereiche und alle Elemente sind eng miteinander verknüpft. Das Konzept ist eine runde Sache und zeugt von äußerst professioneller Schulleitungsarbeit und einem ausgeprägten Bewusstsein aller Lehrkräfte dafür welchen hohen Stellenwert die Berufsorientierung tatsächlich verdient.
T für tolle Vernetzung
Durch die breite Vernetzung mit Partnern im schulischen Umfeld und die enge Zusammenarbeit der Schule mit Unternehmen erhalten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Einblicke ins Arbeitsleben. Beispielhaft ist hierfür die enge Kooperation mit Vattenfall. Die Schule nutzt konsequent und systematisch die Kompetenzen und Erfahrungen möglichst vieler Externer für sich und ihre Schülerschaft.
A für auf Stärken und Talente setzten.
Urkundenuebergabe_1__Platz_Wolfgang-Borchert-Schule„Natürlich kann ich etwas!“ Schüler werden in eine aktive Rolle versetzt. Durch die begleitende Sprachförderung in allen Fächern werden die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Förderung der Stärken tatsächlich gelingt. Nach dem Motto: „Stärken stärken.“
R für rege Beteiligung aller Akteure. Die WBS fordert und fördert die Beteiligung ein. Die Schule hat das Produktive Lernen eingerichtet. Eltern bringen berufliche Erfahrungen ein und beteiligen sich aktiv in Fachkonferenzen. Für die aktive Lehrerschaft ist eine regelmäßige Weiterbildung ein Thema der Selbstverständlichkeit.
K für konsequente Nachhaltung.
Schulergebnisse werden evaluiert und neue Entwicklungsschritte werden abgeleitet und umgesetzt.
Die Wolfgang-Borchert-Schule ist eine starke Schule, die ihr Engagement auf die Ausbildungsreife ihrer Schülerinnen und Schüler ausrichtet, eine starke Schule, die konsequent auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Sie hat damit Vorbildcharakter für andere Schulen und das ist sehr wichtig. Eine starke Schule, die für Platz 1 nominiert ist und das auch verdient hat. Meine herzlichsten Glückwünsche. Ihnen viel Erfolg beim Bundeswettbewerb damit Sie Ihr Land würdig vertreten können.